info@verantwortungsvoll-yoga.de

Jeder hat seine eigene Motivation für seine persönlichen nachhaltigen Handlungen.

Meine ist u.a. Ahimsa,

die Lehre der Gewaltlosigkeit und hohen Achtung sich selbst gegenüber und allen Wesen der Welten, den Menschen, Tieren, Pflanzen und Elementen.

Das Ziel von Ahimsa ist,

die Verkörperung von Friedfertigkeit, Respekt, Weisheit und natürlicher Würde durch uns alle als wahre Menschen und Erben dieser Erde.

Om Shanti

DU und ICH, wir haben täglich die Wahl. Jedes Produkt, das wir kaufen, jede Dienstleistung / jedes Angebot, welches wir in Anspruch nehmen, haben Einfluss auf

  • Klima
  • Umwelt
  • Ressourcen
  • Menschen

Alles hat eine Folge. Und es ist zuweilen unbequem und anstrengend alles mit bestem „grünen“ und fairen Gewissen zu entscheiden oder auf dem spirituellen Weg fortzuschreiten…

Das inspiriert und fordert auch mich liebevoll heraus.

Nachhaltigkeit alltagstauglich umsetzen

dafür pragmatische Lösungen finden

ohne die Individualität zu vernachlässigen

ohne den Finanzrahmen zu sprengen

Nach viel lesen, recherchieren und ausprobieren sind dies die Erkenntnisse, welche mich u.a. beim Selbstmachen der Produkte überzeugen:

  • Einfachheit
  • Schnelligkeit
  • Effektivität
  • Ergebnis
Wenn jeder ein Stückchen sein eigenes Konsum-Verhalten verändert, dann verändert es in der Summe ganz viel. 
Allerlei Tipps und Kniffe habe ich getestet und Familientauglich, auf einen Alltag ohne überschüssige Zeit, angepasst. 

Und eben diese Einfachheit lässt sich auch im Bhakti-Yoga so wunderbar alltagstauglich und zugleich effektiv umsetzen.

„Auf dem Weg der Hingabe können wir die Früchte der Glückseligkeit von Anfang an genießen. Auf anderen Wegen hingegen ist das erst gegen Ende möglich. Bhakti (Hingabe) gleicht dem Jackfruit-Baum, der am Stamm Früchte trägt, während man vielleicht bis in die Spitzen klettern muss, um die Früchte anderer Bäume zu pflücken.“

Amma